25/06/2015 Guest Lecture by Maren Harnak: Leben, wo niemand hin will?

Lectures

Der großflächige Siedlungsbau der Moderne gilt heute vielfach als problematisch und unattraktiv. Dies war nicht immer so, sondern die Vorbehalte entwickelten sich parallel zur Wiederentdeckung der historischen Stadt. Der Vortrag wird die Verbindungen zwischen sich wandelnden Vorstellungen von Urbanität, Lebensformen und Lebensstilen sowie den damit verbundenen ästhetischen Vorstellungen thematisieren.
Maren Harnack studierte Architektur und Stadtplanung in Stuttgart und Delft sowie Sozialwissenschaften an der London School of Economics. 2010 promovierte sie bei Michael Koch und Martina Löw mit der Arbeit „Rückkehr der Wohnmaschinen. Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London“, seit 2011 lehrt sie Städtebau und städtebauliches Entwerfen an der Frankfurt University of Applied Sciences. Sie forscht zum Städtebau der Moderne, Großsiedlungen, Identifikations- und Aneignungsprozessen sowie Imagebildung.

Images

http://www.ud.hcu-hamburg.de/projects/lectures/06-2015-guest-lecture-by-maren-harnak-leben-wo-niemand-hin-will

Information

Donnerstag, 25. Juni 2015, 18.00 Uhr
HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
Raum 2.015

Contributors