18/11/2010 Guest Lecture by Sybille Frank & Silke Steets: Stadionwelten

Lectures

Stadionwelten: Fußball, Raum und Architektur
Das Fußballstadion ist nicht nur schillernder Ort des Spiels, der Gemeinschaft, des massenhaften Jubels und der Trauer von Fußballfans, sondern es wird zunehmend auch als standortfördernder städtischer Repräsentationsbau sowie als begehrter globaler Werbeträger kapitalisiert. Ausgehend von dieser Einsicht wird der Zusammenhang zwischen Fußball als einer raumkonstituierenden Praxis und dem gebauten Raum, dem Stadion untersucht. Dabei zeigt sich, dass sich Fußballstadien hervorragend für gesellschaftsdiagnostische Analysen eignen: In ihnen verdichten sich architektonische und gesellschaftliche Trends wie unter einem Brennglas. Zugleich – und das macht sie so reizvoll – fungieren sie als Reservate, denn in ihrem Inneren sind Handlungsweisen und Geschlechterkonstruktionen möglich, die außerhalb als nicht (mehr) akzeptabel gelten.
Sybille Frank ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am LOEWE-Schwerpunkt Eigenlogik der Städte an der TU Darmstadt. Ihre Dissertation erschien 2009 unter dem Titel „Der Mauer um die Wette gedenken. Zur Formation einer Heritage-Industrie am Berliner Checkpoint Charlie“.
Silke Steets ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Soziologie der TU Darmstadt. Ihre 2008 veröffentlichte Dissertation trägt den Titel „Wir sind die Stadt! Kulturelle Netzwerke und die Konstitution städtischer Räume in Leipzig“.
Gemeinsam haben die beiden im Juni 2010 das Buch „Stadium Worlds – Football, Space and the Built Envi- ronment“ herausgegeben.

Images

http://www.ud.hcu-hamburg.de/projects/lectures/11-2010-guest-lecture-by-sybille-frank-silke-steets-stadionwelten

Information

Donnerstag, 18. November 2010, 19.00 Uhr
HafenCity Universität Hamburg Averhoffstraße 38
Erdgeschoss, Raum 16 b